Dienstag, 12. November - heute geöffnet 9h00 - 18h30 Uhr

Meine Vorsätze fürs 2018: Ich muss gar nichts!

Meine Vorsätze fürs 2018: Ich muss gar nichts!

To-Do-Liste

Im 2018 werde ich 34 Jahre alt. Seit ich denken kann, nehme ich mir für jedes neue Jahr immer Grosses vor. Mal waren es Vorsätze wie «gesünder leben», «weniger feiern» oder «das Fitnessstudio rocken». Hoch im Kurs waren auch die Ziele «Abnehmen», «Sparen» oder Änderungen des eigenen Verhaltens: «spontaner und gelassener werden» zum Beispiel.

Wisst ihr, was ich mir für 2018 wünsche?

Gar nichts! Ich finde mich nämlich total okay, so wie ich bin. Ich habe seit Jahren den gleichen Mann neben mir im Bett liegen, ich spare so gut es geht (ein Paar Schuhe pro Monat müssen aber drin liegen!) und die Waage ist vor kurzem in hohem Bogen in den Müll geflogen. Es fehlen nur noch zwei Dinge, um mich endgültig zum Bünzli zu machen: Mehr Langeweile und ein Thermomix.

Langeweile und Bünzlisein, der neue Luxus

Dank WhatsApp, E-Mails oder Instagram kennen wir doch den Luxus der Langeweile gar nicht mehr. Immer sind wir erreichbar, das Smartphone erinnert stündlich an den nächsten Termin und wir alle hetzen durch den Alltag, wie von einer Tarantel gestochen. Genau diesen Zustand will ich nicht mehr! Ich muss nämlich gar nichts. Ich muss nicht ständig erreichbar sein oder an mir arbeiten. Ich muss auch nicht schlanker werden, jeden Trend mitmachen oder ein Vermögen anhäufen. 2018 will ich endlich entspannt auf dem Sofa liegen und an die Decke starren. Und das ganz ohne schlechtes Gewissen. Und falls die Langeweile doch mal langweilig werden soll, dann schmeiss ich meinen Thermomix an. Der ist der Inbegriff von Bünzlitum und tut so richtig gut. Denn, was ich auch nicht mehr will, ist dem ganzen Hype nachzueifern. Verkrampfte Fotos wie im letzten Urlaub von mir machen, wie ich kläglich versuche, eine total tolle Pose auf der wackligen Schwimminsel zu machen. Lächerlich! Das bin nicht ich. Sollen es doch die ganzen #ootd-Damen machen. Ich fühl mich wohl, so wie ich bin.

Schwimminsel

Welche Vorsätze habt ihr?

An alle, die Langeweile nicht als Luxus-Gut ansehen oder nicht zum Bünzli werden möchten: Schreibt euch eine To-Do-Liste! Oder auf Neu-Deutsch: Bucketlist. Lasst euch aber Zeit mit der Umsetzung und setzt euch bloss nicht unter Druck. Sonst sind die schnell verlorenen Pfunde umso schneller wieder drauf, das Sparschwein früher geleert als gehofft und der Keller gleicht nach wie vor eher einem Saustall. Glaubt mir, ich weiss, wovon ich rede! ;-)

Auf ein langweiliges, bünzliges und – für mich und euch alle  – wunderbares 2018!

Eure KimMy

TAGS
Vorsätze 2018
Neujahrsvorsatz
was ich mir im neuen Jahr vornehme

Kommentare